Events

Satte Beats & Sonnenschein: Das war das Electric Mountain Festival 2017

Sölden hat die Beats, die elektrisieren! Am 6. und 7. April ging bereits die sechste Auflage des Electric Mountain Festivals (EMF) am Giggijoch auf 2.300 Metern über die Bühne. Dass die Höhenluft keine negative Auswirkung auf das Tanzverhalten hat, bewiesen insgesamt 21.000 Liebhaber der elektronischen Tanzmusik. Und wurden dafür mit einem zweitägigen DJ Line-Up der Extraklasse sowie traumhaften Wetter belohnt. Mit dabei Top-Acts wie NERVO oder AFROJACK.

Quintino auf der Bühne - Electric Mountain Festival Sölden
Quintino hatte sichtlich seinen Spaß auf der EMF-Stage
© Rudi Wyhlidal / Ötztal Tourismus

Blick frei auf riesige Festival-Bühne

Während im Vorjahr noch dichter Nebel den Blick auf die Festival-Bühne erschwerte, hatte der Wettergott diesmal Einsehen mit dem feierfreudigem Publikum. „Bluebird“ und frühlingshafte Temperaturen an beiden Tagen bildeten den perfekten Rahmen für das Festival. Und so verwunderte es auch nicht, den einen oder anderen Festivalbesucher in kurzen Hosen bzw. im T-Shirt anzutreffen.

Die Local-DJs Rudy & Shany hatten die Ehre, das Festival zu eröffnen und stimmten die Besucher auf die nachfolgenden Acts ein. Dazu gehörte an Tag 1 auch der aus Schweden stammende DJ und Produzent Michael Feiner, der sein DJ-Set um ein Live-Saxophon, welches der Multi-Instrumentalist selbst spielte, ergänzte. Und somit für eine ganz spezielle, abwechslungsreiche Sound-Atmosphäre sorgte.

Nahtlos knüpfte der holländische Produzent und DJ Quintino, der sich vor allem einen Namen durch eingängige Remixe machte, am Set seines Kollegen an und bereitete das Publikum auf die Headliner des ersten Tages, das DJ-Duo NERVO aus Australien, vor.

Einmal ist keinmal – NERVO in love with Sölden

Bereits letztes Jahr erwiesen die australischen Zwillingsschwestern Miriam und Olivia NERVO dem Hotspot der Alpen die Ehre. Auch dieses Jahr ließen es sich die beiden nicht nehmen, im Rahmen des EMFs nach Sölden zurückzukehren. Mit im Gepäck hatten die Headliner nicht nur ihren neuen Song „In Your Arms“, sondern auch eine große Entourage an Familie und Freunden, um ihnen den Sölden-Spirit näher zu bringen.

Auch die Zwillingsschwestern selbst genossen Sölden in vollen Zügen. Die für ihre ausgefallenen und extravaganten Ski- und Bühnenoutfits bekannten Australierinnen wagten sich auch dieses Jahr wieder auf und abseits der Pisten von Sölden – und hielten ihre Fans via Social Media über ihre „Abenteuer“ am laufenden, wie die folgenden Instagram-Postings zeigen.

NERVO on stage - Electric Mountain Festival Sölden
Headliner des ersten Festivaltages: NERVO
© Rudi Wyhlidal / Ötztal Tourismus

Too many Jaegers got us like 👊

Ein Beitrag geteilt von NERVO (@nervomusic) am

Festivaltag 2 beginnt, wie Tag 1 aufhörte

Festivalbesucher vor EMF Bühne - Electric Mountain Festival Sölden
„Put your hands up in the air“: Die tief stehende Sonne sorgte für eine ganz spezielle Atmosphäre © Rudi Wyhlidal / Ötztal Tourismus

Der 2. Festivaltag begann, wie der 1. Tag aufhörte: Mit fetten Bässen und Sonnenschein! Erneut stimmten die Local-DJs die Partymeute auf die nachfolgenden Acts wie Ravitez oder die Ostblockschlampen ein. Letzteres DJ-Duo aus Deutschland zeigte sich beim Pressetermin vor ihrem Auftritt vom Setup und der Atmosphäre in der Giggijoch Funzone begeistert. Entsprechend motiviert ging das Duo an ihr Set und es dauerte nicht lange, bis einer der beiden auf dem DJ-Pult stehend mittanzte.

Die Bassjackers übernahmen im Anschluss die „Herrschaft“ über das DJ-Pult und überraschten das Publikum mit speziell für den Auftritt vorbereiteten Mash-Ups. Und so schallten aus den Speakern auch ruhigere Töne, wie etwa „Wonderwall“ von Oasis, bevor der Beat wieder voll einsetzte und es mit der Ruhe schnell wieder vorbei war.

AFROJACK on stage - Electric Mountain Festival Sölden
Hatte Verstärkung in Form eines MCs mit dabei: AFROJACK
© Rudi Wyhlidal / Ötztal Tourismus

AFROJACK auf den Spuren von Kumpel David Guetta

Ob David Guetta, der bei der Premiere des EMFs im Jahr 2012 auftrat, seinem Buddy AFROJACK Sölden ans Herz gelegt hat? Überliefert ist das zwar nicht, die Chance, dass sich die beiden Freunde während eines Flugs im Privatjet darüber unterhielten, dennoch groß. Über 3,5 Millionen Instagram-Fans folgen dem holländischen Top-DJ und Produzenten, bürgerlich Nick van der Wall, auf seinem Tourleben.

Standesgemäß im Hubschrauber landete der 29-jährige Musiker dann auch kurz vor seinem Auftritt nahe der Giggijoch Funzone, von wo er dann mit einem Skidoo (wie auch die restlichen Acts) direkt zur EMF-Bühne gebracht wurde. Und das Warten hat sich für das Publikum gelohnt. Im Nu versetzte der DJ, unterstützt von einem MC, die Festivalbesucher in Ekstase und lieferte ein Set der Sonderklasse ab – die Fans dankten es ihm mit Sprechchören und gaben beim Tanzen nochmals alles!

Du konntest beim Festival nicht mit dabei sein? Da können wir ein wenig Abhilfe schaffen! An beiden Tagen wurden Facebook-Live Mitschnitte aufgenommen, welche du dir HIER (Tag 1) und HIER (Tag 2) findest – oder schaue dir weiter unten das offizielle Aftermovie zum EMF 2017 an und stimme dich schon mal auf das kommende Jahr ein.

Der Termin für das EMF 2018 steht bereits: Am 5. & 6. April 2018 lautet das Motto (hoffentlich) erneut: „Satte Beats & Sonnenschein“. Bis nächstes Jahr beim Electric Mountain Festival in Sölden!

(Titelbild: © Rudi Wyhlidal / Ötztal Tourismus)

EMF Aftermovie 2017

Kommentare

Suchen & Buchen

Blick auf Sölden im Sommer

Auf nach Sölden!

Du bist noch auf der Suche nach der passenden Unterkunft für deinen Aufenthalt in Sölden? Egal ob du für den kommenden Skiurlaub planst oder ein Wanderwochenende im Sinn hast, im Hotspot der Alpen findet sich für jeden die passende Unterkunft! Hotels in allen Kategorien, Appartements & Ferienwohnungen, Pensionen, Frühstückspensionen, Gasthöfe, Ferienhäuser und urige Hütten – das Angebot ist so vielfältig wie das Ötztal selbst.

Die Online Buchungsplattform des Ötztal Tourismus garantiert einen einfachen, schnellen und sicheren Buchungsprozess! Profitiere dabei von exklusiven Spezial- und Pauschalangeboten. Bei Fragen stehen dir unsere Urlaubsberater, allesamt waschechte Ötztaler, mit Insiderwissen zur Seite.

Viel Spaß beim Stöbern & Finden deiner Traumunterkunft!

Suchen und Buchen
Benni

Autor Benni

Sobald Bewegung im Spiel ist, wird Benni hellhörig! Als begeisterter Snowboarder, Biker, Kletterer & Wanderer gibt es für ihn keinen besseren Outdoor-Spielplatz als das Ötztal. Still sitzen können andere besser, deshalb ist Benni viel auf den Trails und unverspurten Hängen des Tals unterwegs.

Mehr Artikel von Benni

All rights reserved Salient.

My Sölden

mySölden+++ my points.my highlights.

Werde Teil der mySölden+++ Community!
Melde dich bei unserem Belohnungsprogramm an und staube lässige Preise ab! Challenges meistern, Punkte sammeln und gegen tolle Belohnungen eintauschen.

Auf dich warten z.B. Skipässe, Mountainbike Tagestickets, AREA47 Gutscheine, AQUA Dome Gutscheine, VIP Tickets für Events, Sölden Goodies u.v.m.

Gleich loslegen