fbpx

Good to know

Elon Musk macht’s möglich: Hyperloop verbindet zukünftig Skigebiet von Sölden mit Pitztal

Nach 007 Elements der nächste Kracher: Tech-Guru und SpaceX-Gründer Elon Musk bringt den Hyperloop, eine Technologie basierend auf den physikalischen Prinzipien der Rohrpost, nach Sölden. Nicht zwischen San Francisco und Los Angeles wird die erste Hyperloop-Röhre gebaut, sondern zwischen Sölden und dem Pitztal. Damit löst der Unternehmer, der unlängst mit dem erfolgreichen Start der bis dato leistungsstärksten Trägerrakete „Falcon Heavy“ für Furore sorgte, gleich mehrere Probleme auf einmal. Erste Details zum Sensationsbau wurden nun bekannt gegeben.

Hyperloop - Sölden
Erste Skizze: Etwas oberhalb des Gletscherstadions am Rettenbachgletscher wird der Tunneleingang des Hyperloops errichtet

Hyperloop: Schnell und umweltschonend

Der tollkühne Plan, Sölden via einer im Berg verborgenen Röhre mit dem angrenzenden Pitztal zu verbinden, könnte aus einem Agenten-Film stammen. Ausnahmsweise hat aber James Bond diesmal nicht die Finger im Spiel. Dafür aber Elon Musk, der bereits mit den Elektroautos „Tesla“ die Automobilbranche gehörig aufmischte.

Nun macht er sich daran, auch den Personentransport zu revolutionieren. Bereits im Jahr 2013 hat Musk das Konzept zur Hyperloop-Röhre in einem „White Paper“ vorgestellt. Mit Sölden hat sich nun ein innovativer Kooperationspartner gefunden, um das technische Wunderwerk in die Tat umzusetzen.

Die Vorteile liegen dabei klar auf der Hand: Einerseits wird von der Hyperloop-Röhre zukünftig nur der Ein- bzw. Ausgang zu sehen sein – massive Eingriffe in das Landschaftsbild sind damit ausgeschlossen. Andererseits ist die Technologie selbst äußerst umweltschonend – und im Vergleich mit der Bahn oder dem Flugzeug viel energieeffizienter. Schlussendlich spricht aber auch die Geschwindigkeit für diese Technologie: Theoretisch wäre eine Reisegeschwindigkeit von bis zu 1.125 Kilometer pro Stunde möglich. Damit gehört das Anstehen wohl der Vergangenheit an.

Auch der Zeitplan ist ambitioniert. Die Verbindung soll am 1. April 2019 feierlich eröffnet werden! Aber wer, wenn nicht Elon Musk und Sölden, bekommen das hin …

Kommentare

Benni

Autor Benni

Sobald Bewegung im Spiel ist, wird Benni hellhörig! Als begeisterter Snowboarder, Biker, Kletterer & Wanderer gibt es für ihn keinen besseren Outdoor-Spielplatz als das Ötztal. Still sitzen können andere besser, deshalb ist Benni viel auf den Trails und unverspurten Hängen des Tals unterwegs.

Mehr Artikel von Benni

All rights reserved Salient.

Alle im Rahmen der Newsletter-Anmeldung angegebenen personenbezogenen Daten werden gemäß unserer Datenschutzerklärung behandelt. Ich stimme der Erhebung, Verarbeitung und Nutzung der personenbezogenen Daten zu und habe die Datenschutzerklärung gelesen. Das Newsletter Abonnement kann jederzeit widerrufen werden. Am Ende jedes Newsletters befindet sich dafür ein entsprechender Abmeldelink.